AGBs und Konditionen gelesen

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Online Verkauf-Dienstleistungen

  1. Geltungsbereich

1.1    Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Bestellungen, die Kunden über den Online-Shop der On-Call-Business GmbH und über folgende Webseiten machen: www.thewinningtalk.ch, www.thewinningtalk.com, www.on-call-business.net, www.on-call-business.ch wie auch deren Subdomains, Geschäftsadresse ist: World Trade Center Oerlikon Regus Büro 2 Stock, Leutschenbachstrasse 95, 8050 Zürich, CHE-376.859.625, nachfolgend On-Call-Business GmbH genannt, tätigen.

1.2    Mit der bestätigten Bestellung gelten diese allgemeinen Geschäftsbedingungen als vom Besteller akzeptiert.

  1. Angebot und Vertragsschluss

2.1    Die Darstellung der Dienstleistung Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern eine Aufforderung zur Bestellung dar.

2.2    Durch Anklicken des Buttons (Bestellen) gibt der Kunde eine verbindliche Bestellung aller auf der Bestellseite aufgelisteten Produkte ab.

2.3    Unmittelbar nach Erhalt der Bestellung bestätigt On-Call-Business GmbH die Bestellung per E-Mail. Der Kaufvertrag wird schriftlich bestätigt mit einen Termin für die Geschäfts Beratung, Kommunikation Training und Coaching.

  1. Preise

3.1    Die auf der Produktseite genannten Preise sind exklusiv gesetzliche Mehrwertsteuer.

3.2    Weitere Steuern und Kosten fallen (mit Ausnahme von Zöllen bei Lieferungen ins Ausland) nicht an.

3.3    Der Anbieter behält sich das Recht vor, die Preise jederzeit zu ändern. Für die Kunden gelten die am Bestelldatum auf der Webseite veröffentlichten Preise.

4    Grundlagen der Zusammenarbeit

4.1  Der Auftrag wird nach den allgemein anerkannten Grundsätzen für Unternehmensberatung ausgeführt. Die Tätigkeit des Beraters gliedert sich in Untersuchungen und Besprechungen im Hause des Auftraggebers sowie Ausarbeitungen und Berichterstattung, gegebenenfalls am Geschäftssitz des Beraters. Im Übrigen bestimmt der Berater seinen Arbeitsort selbst, wobei die Arbeitszeit nach pflichtgemäßem Ermessen gestaltet wird.

4.2  Der Berater ist berechtigt, den Auftrag durch sachverständige Mitarbeiter durchführen zu lassen. Wird für einen Auftrag die Mitarbeit spezialisierter Kollegen erforderlich, so wird dies schriftlich vereinbart.

4.3  Der Auftraggeber sorgt dafür, dass dem Berater auch ohne dessen besondere Aufforderung alle für die Ausführung des Auftrages notwendigen Unterlagen rechtzeitig vorgelegt werden und ihm von allen Vorgängen und Umständen Kenntnis gegeben wird, die für die Ausführung des Auftrages von Bedeutung sind. Dies gilt auch für die Unterlagen, Vorgänge und Umstände, die erst während der Tätigkeit des Beraters bekannt werden. Der Berater wird dadurch aber nicht von seiner Pflicht entbunden, den Auftraggeber auf alle Vorgänge und Umstände hinzuweisen, die für die Ausführung des Auftrages von Bedeutung sein können.

  1. Zahlungsbedingungen

5.1    Die Zahlung für die Dienstleistung erfolgt für Kunden in der Schweiz wahlweise per Paypal, Banküberweisung oder Kreditkarte und ist im Voraus zu begleichen.

  1. Widerrufsrecht und Gutschriften

7.1    Falls der Kunde die Dienstleistung von On-Call-Business GmbH für 3 Monate in Anspruch nimmt mit einer Vereinbarung von 16 Stunden oder mehr, kann der Kunde folgenden Zeitraum als Pause in Anspruch nehmen und danach mit der Geschäftsberatung, Kommunikation Training und Verkaufs Coaching fortfahren.

  • Bei 3 Monaten mit 16 Stunden pro Monat oder mehr, kann 1 Monat Pause eingesetzt werden.
  • Bei 6 Monaten mit 16 Stunden pro Monat oder mehr, kann bis zu 2 Monate Pause eingesetzt werden.
  • Bei 12 Monaten mit 16 Stunden pro Monat oder mehr, kann bis zu 3 Monate Pause eingesetzt werden.

7.1    Nach der Beendigung der Pause kann der Kunde mit dem vereinbarten Dienstleistungs-Programm fortfahren und die noch nicht aufgebrauchten Stunden wie folgt aufbrauchen:

  • Bei 3 vereinbarten Monaten mit 16 Stunden oder mehr pro Monat, hat der Kunde nach Beendigung der Pause weitere 3 Monate Zeit, die noch nicht aufgebrauchten Stunden zu beziehen.
  • Bei 6 vereinbarten Monaten mit 16 Stunden oder mehr pro Monat, hat der Kunde nach Beendigung der Pause nochmals 6 Monate Zeit, die noch nicht aufgebrauchten Stunden zu beziehen.
  • Bei 12 vereinbarten Monaten mit 16 Stunden oder mehr pro Monat, hat der Kunde nach Beendigung der Pause nochmals 12 Monate Zeit, die noch nicht aufgebrauchten Stunden zu beziehen.

7.2                   Falls der Kunde die Stunden nicht innerhalb der vereinbarten Zeit bezieht und keine Anwendung von Geschäftsberatung, Kommunikationstraining und Verkaufs-Coaching in Anspruch nimmt, wird kein Geld zurückerstattet. On-Call-Business GmbH wird dem Kunden eine Gutschrift von den Anzahl nicht aufgebrauchten Stunden geben, die der Kunde jederzeit innerhalb von 12 Monaten einsetzen kann, um mit der Dienstleistung fortzufahren.

7.3    Nach Verfallen der Gutschrift für den Gebrauch unserer Dienstleistung wird keine Geldrückerstattung genehmigt.

7.4    Das Widerrufsrecht ist ausgeschlossen für folgende Punkte:

  • Individuelle Firmenlösungen, die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Kunden zugeschnitten werden
  • Digitale Inhalte, deren Ausführung gleichzeitig mit der Bestellung erfolgt und die nicht auf materiellen Datenträgern geliefert werden
  • Dienstleistungen, die bereits vollständig erbracht wurden oder deren Ausführung bereits begonnen hat
  1. Vertragsdauer, Berechtigungen und Kündigung bei Abonnenten

Unsere Dienstleistungen werden auf eine bestimmte Dauer abgeschlossen. Im Normalfall beträgt diese Dauer 3, 6 oder 12 Monate. Jedes Dienstleistungsprogramm berechtigt eine Person, falls nicht anders vereinbart, zur uneingeschränkten Nutzung während der Laufzeit des Vertrags.

  1. Passwörter / Geheimhaltung

Der Kunde verpflichtet sich bei online zur Verfügung gestellten Produkten, die überlassenen Zugangsdaten zum System sowie dazu eingerichtete Passwörter streng vertraulich und mit äusserster Sorgfalt zu behandeln. Die On-Call-Business GmbH behält sich vor, bei Entdecken der multiplen Benutzung von Zugangsdaten eines Einzelberechtigten, die Nutzungsberechtigung unverzüglich zu beenden.

  1. Urheberrecht / Copyright

Inhalt und Struktur der durch die On-Call-Business GmbH publizierten Produkte und das gesamte Internetangebot sind urheberrechtlich geschützt. Die Verwendung von Beiträgen und Arbeitshilfen zum Eigengebrauch durch den Kunden ist gestattet, jedoch bedarf eine vollständige oder teilweise kommerzielle Verbreitung der ausdrücklichen Zustimmung der On-Call-Business GmbH.

  1. Haftung

Die On-Call-Business GmbH schliesst die Haftung für leicht fahrlässige Vertragsverletzungen aus. Gleiches gilt für Vertragsverletzungen von Hilfspersonen und Substituten. Die On-Call-Business GmbH übernimmt keine Verantwortung für Fehler, die nicht in ihrem Verantwortungsbereich, namentlich bei Betreibern von Telekommunikationsdiensten, dem Hosting Provider oder sonstigen Drittdienstleistern liegen.

  1. Gerichtsstand und anwendbares Recht

Die Vertragsbeziehungen zwischen dem Kunden und der On-Call-Business GmbH unterstehen dem materiellen schweizerischen Recht unter Ausschluss des Übereinkommens der Vereinten Nationen über den internationalen Warenkauf vom 11. April 1980. Für aus diesen Vertragsbeziehungen resultierende Streitigkeiten ist das ordentliche Gericht in Zürich zuständig.

  1. Schlussbestimmungen

Falls Teile dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein sollten, wird dadurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Anstelle der unwirksamen Bestimmungen treten sinngemäss die einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen.

Jetzt für eine Kostenlose Erst Beratung Anmelden